So können Sie Ihr Excel Tabellenblatt ganz einfach schützen

Um zu verhindern, dass andere Benutzer versehentlich oder absichtlich Daten in einem Arbeitsblatt ändern, verschieben oder löschen, können Sie die Zellen in Ihrem Excel-Arbeitsblatt sperren und das excel tabellenblatt schützen. Angenommen, Sie besitzen das Arbeitsblatt für den Teamstatusbericht, in dem Sie möchten, dass die Teammitglieder nur Daten in bestimmten Zellen hinzufügen und nichts anderes ändern können. Mit dem Arbeitsblattschutz können Sie nur bestimmte Teile des Blattes editierbar machen und Benutzer können keine Daten in einem anderen Bereich des Blattes ändern.

Wichtig

  • Der Schutz auf Arbeitsblattebene ist nicht als Sicherheitsmerkmal gedacht. Es verhindert einfach, dass Benutzer gesperrte Zellen innerhalb des Arbeitsblattes ändern.
  • Der Schutz eines Arbeitsblattes ist nicht dasselbe wie der Schutz einer Excel-Datei oder einer Arbeitsmappe mit einem Passwort. Siehe unten für weitere Informationen:
  •  Informationen zum Sperren Ihrer Datei, so dass andere Benutzer sie nicht öffnen können, finden Sie unter Schützen einer Excel-Datei.
  • Informationen darüber, wie Sie verhindern können, dass Benutzer innerhalb einer Arbeitsmappe Blätter hinzufügen, ändern, verschieben, kopieren oder verstecken/einblenden, finden Sie unter Schutz einer Arbeitsmappe.
  • Informationen zum Schutz Ihrer Excel-Datei, Arbeitsmappe oder eines Arbeitsblattes finden Sie unter Schutz und Sicherheit in Excel.
    Wählen Sie aus, welche Zellelemente Sie sperren möchten.
    Hier ist, was Sie in einem ungeschützten Blatt sperren können:
  • Formeln: Wenn Sie nicht möchten, dass andere Benutzer Ihre Formeln sehen, können Sie sie vor der Anzeige in Zellen oder der Formelleiste verstecken. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen oder Ausblenden von Formeln.
  • Reichweiten: Sie können es Benutzern ermöglichen, in bestimmten Bereichen innerhalb eines geschützten Blattes zu arbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Sperren oder Entsperren bestimmter Bereiche eines geschützten Arbeitsblatts.

Hinweis: ActiveX-Steuerelemente, Formularsteuerelemente, Formen, Diagramme, SmartArt, Sparklines, Slicers, Timelines, um nur einige zu nennen, sind bereits gesperrt, wenn Sie sie zu einer Kalkulationstabelle hinzufügen. Aber das Schloss funktioniert nur, wenn Sie den Blattschutz aktivieren. Im folgenden Abschnitt finden Sie weitere Informationen zur Aktivierung des Blattschutzes.

Arbeitsblattschutz aktivieren

Der Arbeitsblattschutz ist ein zweistufiger Prozess: Der erste Schritt besteht darin, Zellen freizuschalten, die andere bearbeiten können, und dann können Sie das Arbeitsblatt mit oder ohne Passwort schützen.

Schritt 1: Entsperren Sie alle Zellen, die editierbar sein müssen

1. Wählen Sie in Ihrer Excel-Datei die Registerkarte Arbeitsblatt, die Sie schützen möchten.
2. Wählen Sie die Zellen aus, die andere bearbeiten können.
Tipp: Sie können mehrere, nicht zusammenhängende Zellen auswählen, indem Sie Strg+Linksklick drücken.
3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle im Blatt und wählen Sie Zellen formatieren (oder verwenden Sie Strg+1 oder Befehl+1 auf dem Mac), und gehen Sie dann zur Registerkarte Schutz und deaktivieren Sie Gesperrt.

Schritt 2: Schützen Sie das Arbeitsblatt

Als nächstes wählen Sie die Aktionen aus, die Benutzer auf dem Blatt ausführen dürfen, wie z.B. Spalten oder Zeilen einfügen oder löschen, Objekte bearbeiten, sortieren oder AutoFilter verwenden, um nur einige zu nennen. Zusätzlich können Sie auch ein Passwort angeben, um Ihr Arbeitsblatt zu sperren. Ein Passwort verhindert, dass andere Personen den Arbeitsblattschutz entfernen – es muss eingegeben werden, um den Schutz des Blattes aufzuheben.
Nachfolgend sind die Schritte zum Schutz Ihres Blechs aufgeführt.

1. Klicken Sie auf der Registerkarte Review auf Protect Sheet.

2. Wählen Sie in der Liste Alle Benutzer dieses Arbeitsblattes zulassen die Elemente aus, die die Benutzer ändern können sollen.

3. Geben Sie optional ein Passwort in das Feld Password to unprotect sheet ein und klicken Sie auf OK. Geben Sie das Passwort im Dialogfeld Passwort bestätigen erneut ein und klicken Sie auf OK.

Wichtig:
o Verwenden Sie sichere Passwörter, die Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole kombinieren. Schwache Passwörter vermischen diese Elemente nicht. Passwörter sollten mindestens 8 Zeichen lang sein. Eine Passphrase, die 14 oder mehr Zeichen verwendet, ist besser.
o Es ist wichtig, dass Sie sich Ihr Passwort merken. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, kann Microsoft es nicht abrufen.